Jazz Modern Dance SVE

4. Turnier der Verbandsliga Nord/Ost in Wolfenbüttel

3. Juni 2013 Uwe

„zack, bumm, bongjour“ (Udo Martens)

„LaNouvelleExpérience“ werden im zweiten Jahr Ihres Bestehens zum zweiten Mal Meister ihrer Liga und steigen damit auch zum zweiten Mal auf.

Wieder einmal hieß es: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Das galt beim letzten Turnier der Verbandsliga Nord/Ost nicht nur für LNE, sondern auch für die Tänzerinnen und Tänzer der anderen 10 Teams der Liga. Und alle wollten Sie ihn..den Wurm. Der Wurm nannte sich „Aufstieg“ und verkroch sich am 26.05.2013 in der Erde von Wolfenbüttel.
Zwar ging unser Team favorisiert in den letzten Leistungsvergleich dieser Saison, doch trat man zum ersten Male mit 9 Tänzerinnen an. Dieses setzte natürlich umfangreiche Trainingseinheiten voraus, denn die Choreographie musste äußerst zeitaufwendig auf die neue Tänzeranzahl umgestellt werden. Insofern war es natürlich ein Wagnis, dieses gerade beim letzten Turnier zu versuchen.

Da die Stellprobe einmal mehr etwas verschlafen wirkte, nahm man sich wieder ausgiebig Zeit, die Schwachstellen per Videoanalyse zu erörtern. Und dies dauerte… Deshalb danken wir neben dem phantastischen Gastgeber, dem TSV Leinde, auch William Friese-Green für die Erfindung der Filmkamera. Denn ohne die beiden Genannten, wäre dieses Turnier bestimmt nicht so gut für uns ausgegangen.

So lief die Vorrunde schon deutlich besser und man war voller Hoffnung, auch an diesem Tag das Finale zu erreichen. Aufgrund der Tabellensituation konnte man davon ausgehen, dass man im Falle des Finaleinzugs auch aufgestiegen war. Und so kam es dann auch! Mit 6 anderen Mannschaften fand sich LNE wiederum in der Endrunde wieder und durfte erneut um den Turniersieg tanzen.

Nach einer letzten hochemotionalen Ansprache, mit dem Ritus der offiziellen Verabschiedung der Choreographie „Impavidus“, begab sich „LaNouvelleExpérience“ das allerletzte Mal in diesem Jahr auf eine Turnierfläche. Es folgte ein wahrlich historischer Durchgang, bei dem die Tänzerinnen noch einmal zeigten, warum sie bislang jedes Turnier gewannen. Einem Zuschauer blieb die Luft weg, ein anderer hatte Tränen in den Augen. Die Wertung war folglich wiederum eindeutig.

Deshalb hieß es für LNE in Wolfenbüttel:
– Sieg im letzten Turnier der Verbandsliga
– Aufstieg in die Oberliga
– Meister der Verbandsliga Nord/Ost 2013

Demzufolge fing LNE an diesem Sonntag den dicksten Wurm.
Aber auch andere durften sich freuen. Die Gruppe „Fabulit“ aus Steilshoop steigerte sich im Laufe der Saison und konnte auch in Wolfenbüttel wiederum aufs Treppchen tanzen. Zwar reichte es nicht ganz zum Aufstieg, doch eine Steigerung innerhalb einer Saison von Platz 8 auf die Plätze 2 und 3 ist gerade im Tanzsport nicht alltäglich. Ein herzlicher Glückwunsch geht auch an die Mitaufsteiger „Sternenfänger“ aus Berlin und Vizemeister „Saraswati“ von der TG Elbdeich aus Fliegenberg. Es war für uns ein großer Spaß und auch eine große Ehre, mit Euch zusammen auf der Fläche zu stehen.

Wir sehen uns im nächsten Jahr in der Oberliga mit einem komplett neuen und konträren Konzept.

Ein letzter Dank geht an die guten Geister abseits der Fläche. Ohne Euch würde es uns nicht geben; denn Euer Glaube an LNE, gibt uns stets die nötige Motivation weiterzumachen und uns ständig zu verbessern.

4. Turnier der Verbandsliga Nord/Ost in Wolfenbüttel
Nach oben scrollen